Straßenkehrungen im Gemeindegebiet Spardorf

Die Gemeinde Spardorf führt wie alljährlich üblich eine komplette Frühjahrsreinigung aller öffentlichen Straßen im gesamten Gemeindegebiet durch.

Nach Überprüfung der vom Landratsamt vorgegebenen Müllabholtermine wurde für die Straßenreinigung folgender Termin festgelegt:

Der 1. Termin: Donnerstag, 26. März 2020

Hier werden insbesondere die Reste des Winterstreuguts entfernt.

Sollte wegen starkem Regen oder winterlicher Straßenverhältnissen der vorgesehene Kehrtermin  nicht möglich sein, wird dieser eine Woche nach hinten verlegt.

Sollte wegen winterlichen Straßenverhältnissen der vorgesehene Kehrtermin  nicht möglich sein, wird dieser um eine Woche nach hinten verlegt.

Nach Prüfung der vom Landratsamt vorgegebenen Müllabholtermine ergaben sich die aufgeführten Kehrtermine für das Jahr 2020:

Donnerstag, 26. März - Frühjahrsreinigung
Donnerstag, 28. Mai -Straßenkehrung
Donnerstag, 23. Juli -Straßenkehrung
Donnerstag, 24. September - Straßenkehrung
Donnerstag, 26. November - Herbstreinigung (vorbehaltlich Witterung)

Die Kehrfahrzeuge werden jeweils ab ca. 7.00 Uhr im Gemeindegebiet im Einsatz sein.

Bitte vermeiden Sie an diesen Tagen Ihr Fahrzeug auf der Straße abzustellen, da die Kehrfahrzeuge sonst keine Möglichkeit haben, das Kehrgut speziell in den Entwässerungsrinnen aufzunehmen.

Bedenken Sie, dass die Reinigungsfahrzeuge sehr früh mit der Kehrung beginnen und keine Rücksicht auf erst später freigemachte Parkflächen nehmen können.

Hierzu empfiehlt es sich bereits am Abend vorher das Auto auf das eigene Grundstück (= Normalfall) zu stellen.

Die Fahrer der Kehrfahrzeuge sind angewiesen nicht auf Hinweise der Anlieger zu reagieren um Nachkehrungen vorzunehmen. (Auch wenn geparkte Autos im Beisein der Kehrmaschine erst weggefahren werden).

Bitte vermeiden Sie es auch Ihr Auto in einer anderen Straße abzustellen, der Anlieger dort dankt es Ihnen.

Weitere wichtige Hinweise:

  • Um eine ordnungsgemäße Kehrung der einzelnen Straßenabschnitte durchführen zu können ist es wichtig überhängende Äste rechtzeitig zurückzuschneiden. Die Fahrer der Kehrmaschinen weisen fortlaufend auf diese Problematik hin und können in den betroffenen Fällen die Kehrung nicht durchführen!  
  • Aus Kostengründen ist es nicht möglich einzelne Straßenabschnitte  bzw.  erst später freigemachte Parkflächen nachzukehren.
  • Die regelmäßige Straßenreinigung durch die Gemeinde entbindet nicht von der wöchentlichen Verpflichtung zur Straßenreinhaltung durch die jeweiligen Anlieger!Diese sind nach wie vor dazu verpflichtet die öffentliche Gehwege / Straßen regelmäßig – i. d. R. wöchentlich zu reinigen (Achtung: Ausnahme Gräfenberger Str. – hier wegen der Gefährdung nur Gehweg reinigen nicht die Rinne und nicht die Straße!)
  • Es treten immer wieder Unklarheiten auf, ob Anlieger, die an mehreren Seiten des Grundstücks an öffentliche Wege / Straßen angrenzen dazu verpflichtet sind, alle Grenzabschnitte zu reinigen.Hierzu sagt die Satzung aus, dass es unerheblich ist ob das Grundstück von dem entsprechenden Weg / Straße einen Zugang / Zufahrt besitzt oder nicht. Es zählt nur die Tatsache, ob das Grundstück an einer öffentlichen Fläche angegrenzt.Entlang dieser Grenzen ist der öffentliche Weg / Straße durch den Grundstückseigentümer zu reinigen bzw. muss dieser für die Reinigung sorgen tragen. Dies gilt entsprechend auch für die  Räum- und Streupflicht.

Bauamt / SG 11

Sie haben Fragen?

Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter!
Tel.: 09131 5069-0
Fax: 09131 5069-109
E-Mail: mail@vg-uttenreuth.de

Zum Seitenanfang