Bekanntmachung  der  Gemeinde  Spardorf

Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB)

Bebauungsplan Nr. S 23/1 „Schulzentrum“, 5. Änderung sowie
Flächennutzungsplan, 8. Änderung
Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB

Der Gemeinderat der Gemeinde Spardorf hat in öffentlicher Sitzung am 16.03.2021 beschlossen, die 5. Änderung des Bebauungsplans Nr. S 23/1 „Schulzentrum“ aufzustellen, und den Flächennutzungsplan im Parallelverfahren nach § 8 Abs. 3 BauGB zu ändern (8. Änderung).

Wesentliches Ziel der Planung ist es, einen Neubau für die Grundschule ist zu ermöglichen. Der Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan bzw. der Einleitungsbeschluss für die Änderung des Flächennutzungsplans wurden am 25.06.2021 gemäß § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB ortsüblich bekanntgemacht.

Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplans und der Flächennutzungsplanänderung mit einer Gesamtfläche von ungefähr 2,01 ha, umfasst die Grundstücke Flst.-Nrn. 89/1, 89/2 und 89/3 sowie Teilflächen der Grundstücke Flst.-Nr.89, 90, 91/2 und 100, Gemarkung Spardorf und ergibt sich aus dem Lageplan, der Bestandteil dieser Bekanntmachung ist.

Weiterhin hat der Gemeinderat in der Sitzung am 06.08.2021 beschlossen, die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB sowie die frühzeitige Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 BauGB und die Abstimmung mit den Nachbargemeinden gemäß § 2 Abs. 2 BauGB für die Vorentwürfe der beiden Bauleitpläne, jeweils in der Fassung vom 06.08.2021 durchzuführen.

Die Vorentwürfe der beiden Bauleitpläne in der Fassung vom 06.08.2021 liegen einschließlich der Begründungen mit Umweltbericht in der Zeit vom

6. September 2021 bis einschließlich 6. Oktober 2021

im Rathaus der Verwaltungsgemeinschaft Uttenreuth (Erlanger Straße 40, 91080 Uttenreuth) im Foyer des Haupteingangs öffentlich aus, der Zugang ist ständig barrierefrei.

Allgemeine Dienstzeiten:

Montag bis Freitag: 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr und Donnerstag: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr  

Auf Wunsch wird die Planung erörtert. Wir bitten hierzu um vorherige telefonische Anmeldung unter der Tel.-Nr. 09131/5069-111 oder Tel.-Nr. 09131/5069-112. Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i. V. m. § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“ das ebenfalls öffentlich ausliegt.

Plan Schulzentrum

Lageplan des räumlichen Geltungsbereiches der Bauleitplanungen (ohne Maßstab), (Kartengrundlage Geobasisdaten © Bayerische Vermessungsverwaltung 2021)

Spardorf, den 26.08.2021

gez. Andreas Wasielewski
1. Bürgermeister

Anlagen:
Begründung_Bebauungsplan (PDF - 1 MB)
Planzeichnung_Bebauungsplan (PDF - 1 MB)
Begründung Flächennutzungsplan (PDF - 550 KB)
Planzeichnung FNP (PDF - 1 MB)

Flächennutzungsplan „Schulzentrum“, 7. Änderung im Parallelverfahren zur 4. Änderung des Bebauungsplanes Nr. S-23 „Schulzentrum“

Genehmigung gem. § 6 Abs. 5 BauGB

Mit Bescheid vom 15.06.2021 Aktenzeichen Nr. 62.2/6100/154/7 hat das Landratsamt Erlangen -Höchstadt die 7. Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Spardorf für das Gebiet „Schulzentrum“ genehmigt.  Die Erteilung der Genehmigung wird hiermit gemäß § 6 Abs.  5 des Baugesetzbuchs  (BauGB)  ortsüblich  bekannt  gemacht.  Mit dieser Bekanntmachung wird die 7. Änderung des Flächennutzungsplans wirksam.

Jedermann  kann  den  Flächennutzungsplan  und  die  Begründung  sowie die zusammenfassende Erklärung über die Art und Weise, wie die Umweltbelange und die Ergebnisse  der  Öffentlichkeits-  und  Behördenbeteiligung  in  dem  Flächennutzungsplan  berücksichtigt  wurden,  und aus welchen Gründen der Plan nach Abwägung mit den geprüften, in Betracht kommenden anderweitigen Planungsmöglichkeiten gewählt wurde,

im Rathaus der Verwaltungsgemeinschaft Uttenreuth im 1. Obergeschoss, SG 11 Zimmer Nr. 05 , Erlanger Str. 40, 91080 Uttenreuth per Telefon (0 91 31 / 50 69111) während der allgemeinen Öffnungszeiten (Montag bis Freitag 8.30-12.00 Uhr und Donnerstag zusätzlich von 14.00-18.00 Uhr) einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen.

Auf die Vorschriften des § 44 Abs.3 Satz 1 und 2 BauGB über die Fälligkeit etwaiger Entschädigungsansprüche im Falle der in den §§ 39-44 BauGB bezeichneten Vermögensnachteile, deren Leistung schriftlich beim Entschädigungspflichtigen zu beantragen ist und des § 44 BauGB über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen wird hingewiesen,

Eine Verletzung der in § 214 Abs.1 Satz 1 Nr.1-3 und Abs.2 BauGB bezeichneten Verfahrens-und Formvorschriften sowie Mängel in der Abwägung nach § 214 Abs.3 Satz 2 BauGB sind gemäß § 215 Abs.1 Nr. 1-3 BauGB unbeachtlich, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Gemeinde Spardorf geltend gemacht worden sind. Bei der Geltendmachung ist der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, darzulegen.

 Lageplan

Lageplan des räumlichen Geltungsbereiches o. M.,
(Kartengrundlage Geobasisdaten © Bayerische Vermessungsverwaltung 2019)

gez. Andreas Wasielewski
1. Bürgermeister


Anlagen:

Planzeichnung  -  Download PDF 2 MB
Gemeinsame zusammenfassende Erklärung - Download PDF 1 MB
Begründung Flächennutzungsplan - Download PDF 4 MB
Planzeichnung FNP - Download PDF 3 MB

 

Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB);

Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses für den Bebauungsplan Nr.23 „Schulzentrum“ 4. Änderung der Gemeinde Spardorf.

Die Gemeinde hat mit Beschluss vom 11.05.2021 den Bebauungsplan für das Gebiet „Schulzentrum“als  Satzung  beschlossen. Die Aufstellung des Bebauungsplans wurde im Parallelverfahren gem. § 8 Abs 3 (BauGB) mit Änderung des FNP durchgeführt.

Dieser Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 des BauGB ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung tritt der Bebauungsplan in Kraft. Jedermann kann den Bebauungsplan mit der Begründung sowie die zusammenfassende Erklärung über die Art und Weise, wie die Umweltbelange und die Ergebnisse der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung in dem Bebauungsplan berücksichtigt wurden, und aus welchen Gründen der Plan nach Abwägung mit den geprüften, in Betracht kommenden anderweitigen Planungsmöglichkeiten gewählt wurde,

im Rathaus der Verwaltungsgemeinschaft Uttenreuth im Bauamt, 1. Obergeschoss (Zimmer 05), Erlanger Str. 40, 91080 Uttenreuth, oder per Telefon (0 91 31 / 50 69111) jeweils von Montag bis Freitag während der Dienststunden einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen. DIN-Vorschriften, auf die im Bebauungsplan Bezug genommen werden, liegen ebenfalls dort zur Einsicht bereit.

Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie die Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.

Unbeachtlich werden demnach

  1. eine nach § 214 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
  2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans,
  3. nach § 214 Abs. 3 S. 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs und

wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Bebauungsplans schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen. Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für nach den §§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruches herbeigeführt wird.

 Lageplan

Lageplan des räumlichen Geltungsbereiches o. M.,
(Kartengrundlage Geobasisdaten © Bayerische Vermessungsverwaltung 2019)

 

gez. Andreas Wasielewski
1. Bürgermeister


Anlage:

Bebauungsplan  -  Download PDF 1 MB
Begründung mit Umweltbericht  -  Download PDF 4 MB
Gemeinsame zusammenfassende Erklärung  -  Download PDF 1 MB
Planzeichnung BBPL - Download PDF 2 MB

 

Zum Seitenanfang